Lancer votre recherche de document sur le web et trouver tous les livres correspondants
Menu



Top 20


20 Nouveautés


Liste

Résultats pour

Arbeitsteilung

(Temps écoulé : 1.4776)
Liens Sponsorislés


Geschlechtshierarchische
Geschlechtsspezifische
Sozialisation
Deutungsmuster
Sogenannter
Psychosomatischer
Beschwerden
1 Geschlechtshierarchische Arbeitsteilung und geschlechtsspezifische Sozialisation als Deutungsmuster sogenannter psychosomatischer Beschwerden von Frauen - Marion Hetzel
Auteur : Marion Hetzel
Genre : Social Science
Vorwort
Das gesellschaftliche System verwickelt Frauen in Widersprüche und es entstehen daraus oftmals nicht miteinander zu vereinbarende Anforderungen. Daraus bildet sich ein Mißverhältnis zwischen den eigenen Bedürfnissen von Frauen und den Erwartungen anderer. Die Erfüllung der eigenen Wünsche stößt an die Grenze der Verwirklichung. Hieraus entstehen für Frauen Konflikte, die in Form
von Krankheiten verarbeitet werden.
Frauen erkranken nicht wahllos, sondern in den ihnen zugeordneten Schwächebereichen. Sie leiden häufiger an Befindlichkeitsstörungen und das Bild herrscht vor, daß sie schwächer und kränker sind als Männer. Sie gehen häufiger zum Arzt und erhalten mehr Verordnungen. Frauenspezifische Störungen, wie Benommenheit, Abgespanntheit, Schlafstörungen, Verstimmungen, Angstgefühle, innere Unruhe, Schlafstörungen und Kreislaufstörungen lassen

Raumliche
Interessensgegensatze
Stadtregion
2 Räumliche Arbeitsteilung und Interessensgegensätze in der Stadtregion - Anna Cwalian
Auteur : Anna Cwalian
Genre : Earth Sciences
Die charakteristische Funktion der Städte war Handel, Gewerbe und Dienstleistung und die damit einhergehende Zentralität. Der Ausbau einer leistungsfähigen kommunalen Verwaltung und Daseinsvorsorge trug dazu bei, dass der ländliche Raum dem Kernstadt überlegen geworden war. Während der Entstehung der Landkreise im der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts 'erhielten die Großstädte gegenüber ihrem Umland eine Sonderstellung als Stadtkreise bzw. kreisfreie Städte.' (PRIEBS 2006, S. 75.) Dies hat zu funktionaler und administrativer Differenzierung geführt, wobei im Selbstbewusstsein und der politischen Kultur ließen sich ebenso deutliche Unterschiede erkennen. In der Zeit der Industrialisierung entstanden Probleme in der Ausgestaltung der räumlichen Nachbarschaft. Städtische Bebauung und städtische Funktionen verlagerten sich im Laufe des Urbanisierungsprozesses auf die benach

Einkauf
3 Arbeitsteilung im Einkauf - Lutz Schwalbach
Auteur : Lutz Schwalbach
Genre : Management & Leadership
Das Unternehmen hat die Aufgabe Gewinne zu erwirtschaften. Alles andere wäre nur ein unnötiger Geldwechsel.
Ziel und treibender Faktor der Einführung der Arbeitsteilung im Einkauf sind die Freisetzung oder effizientere Nutzung von Ressourcen und der damit verbundene Kostenvorteil. Nachweislich weisen Unternehmen, welche die Arbeitsteilung im Einkauf anwenden, eine um durchschnittlich 25 % verbesserte Nutzung aller Ressourcen (Mensch, Kapital, Zeit) auf.
Dies ist ein deutlicher Beitrag zu Gewinnmaximierung des Unternehmens durch Optimierung der Organisationskosten des Einkaufs.
Mittels der Arbeitsteilung wird der Einkaufsprozess effizienter durchgeführt. Die Einkaufsabteilung konzentriert sich auf ihre Kernaufgaben/ -arbeitsschritte und verlagert einfachere Arbeitsschritte. Mit der Nutzung von Ländervorteilen der auslagerbaren Arbeitsschritte entstehen zusätzliche

Widerspruchliche
Modernisierung
Elterlichen
4 Die widersprüchliche Modernisierung der elterlichen Arbeitsteilung - Anke Kerschgens
Auteur : Anke Kerschgens
Genre : Sociology
Wie leben Familien mit kleinen Kindern heute? Wie organisieren und erleben Väter und Mütter ihre Alltagspraxis zwischen Familienleben und Erwerbsarbeit?
Auch wenn vor allem Familien gebildeter Mittelschichtsmilieus erkennbar von einer Modernisierung des Geschlechterverhältnisses erfasst sind, so zeigt sich doch, dass dieser Entwurf „neuer“ Väter und Mütter zunächst vor allem den Status einer (teil-) gesellschaftlichen Idealbildung hat.
Die vorliegende empirische Arbeit versucht das widersprüchliche Verhältnis von Kontinuität und Wandel im Bereich der Arbeitsteilung verstehbar zu machen und untersucht familiale Arbeitsteilungsentwürfe in ihren verschiedenen Dimensionen als alltagspraktische, diskursive, gesellschaftlich geprägte wie auch lebensgeschichtlich unbewusst bestimmte. Dabei zeigt sich neben der Komplexität der elterlichen Entwürfe, wie sehr voneinan
5 Liens Sponsorislés

Ubergang
Elternschaft
Trauschein
6 Der Übergang zur Elternschaft mit oder ohne Trauschein - Karin Holzer
Auteur : Karin Holzer
Genre : Sociology
Die Autorin untersucht den Traditionalisierungseffekt bei verheirateten und unverheirateten Paaren. Anders als in der bisherigen wissenschaftlichen Forschung sieht sie die Gründe für diesen in der Institution Familie. Erkenntnisse der Familiensoziologie und der Frauen- und Geschlechterforschung miteinander vereinend, formuliert sie die Entwicklung eines integrativen Forschungsansatzes als Forschungsziel und setzt dieses methodisch mithilfe einer subjekt- und paarorientierten Übergangsforschung um.

Handbuch
Ehefrau
7 Das Handbuch für die gute Ehefrau - Peter Ehrenberg
Auteur : Peter Ehrenberg
Genre : Family & Relationships
Wie es einer Frau gelingt, den Mann an ihrer Seite immer wieder (positiv!) zu überraschen und die Beziehung in Schwung zu halten, erfährt sie in diesem äußerst unterhaltsam und humorvoll geschriebenen ›Handbuch für die gute Ehefrau‹. (Dieser Text bezieht sich auf eine frühere Ausgabe.)

Verbundene
Lebenslaufe
8 Verbundene Lebensläufe - Florian Schulz
Auteur : Florian Schulz
Genre : Social Science
Die dynamische Sozialstrukturanalyse hat in den letzten Jahren entscheidend zum Verständnis der Produktion und Reproduktion sozialer Ungleichheiten im gesellschaftlichen Spannungsfeld von neuen Ressourcenverhältnissen und traditionellen Geschlechterrollen beigetragen. In dieser Tradition untersucht Florian Schulz mit der Partnerwahl im Internet und der Aufteilung der Hausarbeit im Beziehungsverlauf zwei Dimensionen, anhand derer diese Entwicklungen und die Tendenzen des sozialen Wandels einer Gesellschaft besonders gut beobachtet werden können.
Das Buch wendet sich an Dozierende und Studierende der Sozialwissenschaften, insbesondere der Soziologie und der Frauen- und Geschlechterforschung, an sozial- und familienpolitische EntscheidungsträgerInnen sowie PraktikerInnen im Onlinedatingbereich.

Interaktive
Wertschopfung
Kompakt
9 Interaktive Wertschöpfung kompakt - Frank Piller, Kathrin Möslein, Christoph Ihl & Ralf Reichwald
Auteur : Frank Piller, Kathrin Möslein, Christoph Ihl & Ralf Reichwald
Genre : Management & Leadership
Dieses Lehrbuch vermittelt in komprimierter Form die wesentlichen Inhalte des Standardwerkes“ Interaktive Wertschöpfung“ von Ralf Reichwald und Frank Piller. Unternehmerische Wertschöpfung findet heute zunehmend nicht mehr sequentiell im Sinne einer klassischen Wertschöpfungskette statt, sondern interaktiv und iterativ zwischen einem fokalen Unternehmen und externen Mitwirkenden. Vor allem Kunden und Nutzer werden selbst aktiv (Co-Creation). Dies gilt für die Forschung und Entwicklung neuer Produkte und Dienstleistungen (Open Innovation) genauso wie für operative Wertschöpfungsprozesse (Mass Customization). Die Zusammenarbeit zwischen Unternehmen und Externen wird dabei in vielen Fällen anders organisiert. Statt Aufgaben zu verteilen bzw. anzuweisen, reagieren die Beitragenden auf einen offenen Aufruf zur Mitwirkung und selektieren selbst, wann und wie sie sich beteiligen (Cro

Interaktive
Wertschopfung
10 Interaktive Wertschöpfung - Ralf Reichwald & Frank Piller
Auteur : Ralf Reichwald & Frank Piller
Genre : Management & Leadership
Kunden sind heute nicht nur passive Empfänger und Konsumenten einer vom Hersteller dominierten Wertschöpfung. Vielmehr gestalten viele Kunden Produkte und Dienstleistungen aktiv mit und übernehmen dabei sogar teilweise deren Entwicklung und Herstellung. Diese Wertschöpfungspartnerschaft führt zu neuen Formen der Arbeitsteilung, der Koordination und Organisation von Innovations- und Produktionsprozessen.

Zur Organisation arbeitsteiliger Wertschöpfung gibt es bislang zwei wesentliche Alternativen: die hierarchische Koordination im Unternehmen oder die Nutzung des Marktmechanismus über Angebot und Nachfrage. Eine Zwischenform bilden die verschiedenen Varianten von Unternehmensnetzwerken. Die interaktive Wertschöpfung bildet eine dritte Alternative: die Arbeitsteilung zwischen Herstellerunternehmen und Kunden, die zum Wertschöpfungspartner werden.
Reichwald/Pille

Freundschaft
Fursorge
11 Freundschaft und Fürsorge - Janosch Schobin
Auteur : Janosch Schobin
Genre : Social Science
Der demografische Wandel hat immense Auswirkungen auf die Lebensformen der Einzelnen. Niedrige Geburtenraten verändern Verwandtschafts- und Familienbeziehungen, sie werden zu einer knappen Ressource: Das Einzelkind zweier Einzelkinder hat keine Geschwister, keine Tanten, Onkel oder Cousins. Gleichzeitig werden die Menschen immer älter, und die Zahl der Pflegebedürftigen steigt. Der »Pflege-GAU« scheint nur eine Frage der Zeit zu sein. In dieser gesellschaftlichen Phase des Umbruchs taucht das Bild der fürsorglichen Freundschaft als Hoffnungsträger auf: Doch können reale Freunde halten, was das neue Ideal der Freundschaft verspricht?

Die Studie nimmt die gesellschaftlichen Hoffnungen in die Freundschaft zum Anlass, um nach dem Wandel des Diskurses über die Freundschaft und nach der Art, wie Freundinnen und Freunde ihre Freundschaften leben, zu fragen. Freundschaftsratg

12 Finale Logik - Gottlieb Twerdy
Auteur : Gottlieb Twerdy
Genre : Science & Nature
Der Zweck feiert Auferstehung und trägt die Ursache zu Grabe. Jede Wirkung ist ein Werk der Natur, die zweckmäßig, teleologisch arbeitet. Die Natur wird durch die Urteile der Vernunft in Geist und Materie geteilt, die gegengleich arbeiten müssen, um Sinn zu machen. Erst dann setzen Geist und Materie das Werk der Natur zusammen fort. Die kausale Vernunft kreist logisch um die Ursache, sie scheitert gleich an der ersten, am Urknall. Die kausale muss durch die finale Vernunft ersetzt werden. Die Vernunft muss final, zielgerichtet arbeiten, soll sie die Materie begreifen und verändern, sowie das Leben gestalten können. Wir müssen lernen, die Arbeit der Natur zu teilen, unseren Sinn in ihre Arbeit einzufügen. Wir müssen mit ihr zusammen arbeiten.

Rechtshandbuch
Medizinische
Versorgungszentren
13 Rechtshandbuch Medizinische Versorgungszentren - Franz-Josef Dahm, Karl-Heinz Möller & Rudolf Ratzel
Auteur : Franz-Josef Dahm, Karl-Heinz Möller & Rudolf Ratzel
Genre : Law
Mit den Medizinischen Versorgungszentren hat der Gesetzgeber eine Versorgungsform geschaffen, die mehr Kooperation, aber auch Wettbewerb eröffnen soll. Nicht wenige der neuen Regelungen sind jedoch mit anderen Vorgaben des Gesundheitswesens nur unzureichend abgestimmt. Dadurch entstehen in der Rechtsanwendungspraxis erhebliche Probleme für Berater und potentielle Betreiber. Ziel des Buches ist es, diese Probleme aufzuzeigen und wo möglich, Lösungsansätze anzubieten.
Pas de Suggestions Relatives pour: Arbeitsteilung